0761/15147-308 • 0151/25202687 LS@lenasarikaya.de

Geschichte der Buchstabiertafel

Die Buchstabiertafel gibt es bereits seit über 100 Jahren. Leider wurden in der NS-Zeit jüdische Namen ausgetauscht – also einfach gelöscht. Jetzt soll die Liste entnazifiziert werden. So wurde es mir auch vom Staatsministerium – Geschäftsstelle Antisemitismusbeauftragter bestätigt. Mittelfristig (circa in den nächsten 3 bis 5 Jahren) ist die Planung mit Städtenamen – also beispielsweise A wie Aachen, B wie Berlin. So oder so: Zeigen Sie, dass Sie auf dem aktuellen Stand sind und nehmen Sie beispielsweise N wie Nathan, statt Nordpol und seien Sie Vorbild. Auf Wunsch sende ich Ihnen die PDF oder die Liste im praktischen Postkartenformat für Ihren Arbeitsplatz gern zu. Eine E-Mail an ls@lenasarikaya.de genügt. Ich freue mich.